Firmenbeschreibung

Vor den Toren der schönen Stadt Schwerin befindet sich nicht nur einer der besonderen Innovationszentren der Prysmian Group, sondern auch einer der größten Standorte für Installationskabel weltweit. In der Betriebsstätte am Siemensplatz fertigen qualifizierte Fachkräfte tausende Kilometer Energiekabel – und das pro Jahr!

Mit 250 Mitarbeitern werden hauptsächlich Mittel- und Niederspannungskabel für die Gebäudeinstallation, Energieversorgung und Industrieanlagen produziert. Jedes Jahr entstehen hier mehr als 60.000 Tonnen Kabel und Leitungen. Gegründet wurde das Werk 1960 mit 54 Mitarbeitern, in den 70er Jahren war die Fabrik die zweitgrößte der DDR. Seit 2005 gehört das Werk zur Prysmian Group und ist damit Teil eines globalen Netzwerkes aus 106 Standorten und 25 F&E-Zentren in 50 Ländern. Als Weltmarktführer in der Kabelindustrie gestalten sie tagtäglich die Zukunft von Energie, Verkehr und Telekommunikation. Der Erfolg von Prysmian beruht auf den 29.000 Beschäftigten weltweit. Das internationale Unternehmen beherbergt eine Belegschaft, die so vielfältig ist, wie die Welt selbst. Für Prysmian als Arbeitgeber sprechen nicht zuletzt die langjährigen Betriebszugehörigkeiten. Allein in Schwerin feiern mehrere Mitarbeiter jährlich ihr 40-jähriges Dienstjubiläum. In Schwerin ist die Prysmian Kabel und Systeme GmbH seit mehr als einem halben Jahrhundert tief verwurzelt. Das Unternehmen bildet aus, weil es in der Region soziale Verantwortung übernimmt, jungen Menschen eine Perspektive für die Zukunft gibt und den Wirtschafsstandort Schwerin stärken will. Außerdem legt es mit den selbst ausgebildeten Fachkräften den Grundstein für den zukünftigen Erfolg.

Neben Schwerin gibt es in Deutschland noch sechs weitere Niederlassungen der Prysmian Group, die auf die Herstellung verschiedenster Kabel und Leitungen spezialisiert sind. Insgesamt entwickeln und produzieren 1.800 Mitarbeiter hochmoderne Lösungen, die alles abdecken – vom Einsatz auf See über Bergwerke und Tunnelbau bis hin zu Hochhäusern und Satelliten.

Deutschland als Standort für Produktion und Entwicklung zu haben, hat mehrere Vorteile. Zuerst einmal ist es der eigene Markt, in dem man sich bewegt. So weiß man am besten, was Kunden benötigen und man kann die Kabel entsprechend ihren Qualitätsansprüchen und ihren Anforderungen fertigen. Zweitens verkürzt es die Reaktionszeiten beträchtlich. Die Kabel sind vor Ort, wann und wo sie benötigt werden. Drittens können die Transportstrecken enorm verkürzt werden – dies spart allen Beteiligten Geld und schont die Umwelt. Eine Win-win-Situation für alle.

Aus diesen Gründen wird die Prysmian Group auch weiterhin auf Kabel und Leitungen „Made in Germany“ setzen und die Standorte mit Investitionen in die Zukunft stärken. Und wer weiß, vielleicht haben Sie auch schon ein Kabel in Ihrem Haus verlegt, das im Schweriner Kabelwerk produziert wurde?

fotolia_25912015_xs

Mechatroniker

Ort Schwerin
Bei Prysmian Kabel und Systeme GmbH
fotolia_82005668_xs

Industriekaufmann (m/w/d)

Ort Schwerin
Bei Prysmian Kabel und Systeme GmbH
hansa_baustoffe_03

Maschinen- und Anlagenführer

Ort Schwerin
Bei Prysmian Kabel und Systeme GmbH